♥ Filmreview: Für immer Liebe

Ich war heute mit meiner Freundin und ihrem Freund im Kino, eig. wollte ich unbedingt eine Komödie gucken, da ich sowieso schon total depressiv war, z.B. Jack & Jill oder Sex on the Beach, hätte ich liebend gern gesehen, aber dann kam es doch zu einem Liebesfilm -.-' 
Nagut jetzt zum Review:
Originaltitel: The Vow (mit Zac Efron *-*)
Erscheinungsdatum: 09.02.2012
Schauspieler: Rachel McAdams, Channing Tatum, Jessica Lange, Sam Neill....
Genre: Drama / Romanze
Inhalt:
Zwischen Paige und Leo ist alles perfekt. Sie sind frisch verheiratet, er hat sein Plattenstudio und sie einen großen Auftrag als Künstlerin. Doch ein Autounfall verändert ihr Leben, denn nachdem Paige aus dem Koma erwacht, kann sie sich nicht mehr daran erinnern, Leo überhaupt kennengelernt zu haben. Noch viel schlimmer wird es, als sie glaubt mit, immernoch mit ihrem Ex-Freund verlobt zu sein. Leo muss schaffen, dass sich Paige noch einmal in ihn verliebt...




Meine Meinung: 

Zuerst einmal muss ich sagen, dass jeder Film mit Channing Tatum ein guter Film ist, weil er einfach der Typ Mann ist, den man heiraten will - aber leider ist er schon verheiratet... also...zum Film. :D

Die Geschichte an sich ist Herz zerreißend und man kann nicht anders als mit Leo (Channing Tatum) mitzufühlen und zu hoffen, dass alles gut wird. Es ist dramatisch und spannend, zum weinen und zum lachen. Der Zuschauer durchgeht tatsächlich viele Emotionen gerät ebenfalls in ein Gefühlschaos. Gerade für mich war das furchtbar, da ich vor kurzem meine große Liebe verloren habe. Also könnt ihr euch gut vorstellen, dass ich wie ein Wasserfall geheult habe ;D

Channing Tatum ist für solch eine Rolle wie gemacht, denn er kann unglaublich mitfühlend spielen. Er vermittelt die Gefühle, die Angst und die Verzweiflung, die in so einer Situation wohl bei jedem vorkommen würden. Der Zuschauer kann in seinem Gesicht und an seinem Körper sehen, wie schwer die Situation sein muss. Einfach super umgesetzt.

Rachel McAdams in der Rolle der Paige hat mir auch sehr gut gefallen. Sie hat mich ein bisschen an Hillary Swank erinnert (und die liebe ich). In dem Film muss sie zwei unterschiedliche Paiges spielen: Einmal die vor dem Unfall, und einmal die nach dem Unfall - und auch sie, wie ich finde,  hat die Rolle gut verkörpert. Lediglich zum Ende hat sie mir nicht ganz so gut gefallen, als die beiden dann zu einem werden. Schauspielerisch also eine top Auswahl.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und in der echten Geschichte hat die Dame ihr Gedächtnis nie wieder erlangt, aber die beiden sind wieder zusammen gekommen und haben Kinder. Wie es im Film ausgeht, werde ich nicht verraten, denn es wird erst in der letzten Szene aufgelöst. Das der Film aber auf einer wahren Begebenheit beruht, beweist einmal mehr, dass das Leben manchmal eindrucksvollere Geschichten schreibt, als die Phantasie eines Autors.


Der Film ist absolut etwas für Leute mit dem Glauben an die wahre, große Liebe und einen großen Hang zur Romantik. Ich schmachte jetzt total für Channing Tatum und ich möchte auch so wahre Liebe erleben....

Kommentare:

*la fille blonde hat gesagt…

Ich hab mir jetzt dein Review nicht durchgelesen, da ich den Film evtl. selbst noch schauen möchte :) Erinnert mich (hab bisher nur die Vorschau gesehen) ein bisschen an "50 erste Dates" :) Den fand ich schon total schön...bin auf jeden Fall gespannt auf den Film <3

Mimi Mustache ♥ hat gesagt…

schon seit Ich die Werbung im Tv und den Trailer dazu gesehen habe, möchte Ich mir den Film im Kino ansehen *.*

Der ist sicher toooll ♥

Selena♡ hat gesagt…

jaaa der Film scheint echt gut zu sein ich werde ihn aufjedenfall mal kucken
liebe grüsse
http://selenalamode4.blogspot.com/

lisz hat gesagt…

Den möchte ich umbedingt sehen :)

http://roseparachute.blogspot.com/

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...